Wie die Ledermobeln reinigen?

Wie die Ledermobeln reinigen?

By am Apr 10, 2015 in Blog | 0 comments

Die Ledermöbeln schaffen ein exklusives und edles Ambiente in jeder Wohnlandschaft. Wenn möchten Sie an Ihren Lieblingsmöbeln langhaltende Freunde haben, sollten Sie dafür regelmassig sorgen. Es gibt viele Hausmittel und spezielle Pflegemitteln, um das Leder in einer guten Verfassung zu halten. Es gibt auch manche einfache Vorsichtsmaßnahme, die Ihre Möbel von dem schnellen Abnutzung schützen.

SOFA_BARI_COMFORTABLE_1 sits sofa moderne moebeln

Viele Menschen verwenden die Hausmittel, um das Leder zu reinigen und machen dabei zahlreiche Fehler. Das Leder muss man sehr vorsichtig behandeln. Alle Reinigungsmitteln die Fettlöschern wirken auf das Leder schädlich. Auf keinen Fall soll man die Ledermöbel mit Alkohol, Terpentin, Spülmittel, Rasierschaum usw. reinigen. Solche Mitteln verursachen, dass das Leder trocknet sehr schnell aus, infolge dessen kann das Leder leicht zerreißt werden .

Das erste Schritt im Grundreinigung von Ledermobel ist die regelmassige absaugen. Wenn es sich um Nassreinigung handelt, muss man das Lederart erst bestimmen. Wenn haben Sie Rauleder (Nubuk, Wildleder) sollten Sie an Überfluss an Wasser verzichten und das Leder nur nebelfeuchtputzen.

Es reicht das Leder oft absaugen, dann mit dem feuchtem Tuch sehr sanft abstauben. Solches Material sollten am besten Sie mit einer speziellen Gummibürste reinigen und danach mit einem Imprägnierungsspray besprühen, am Ende trocknen lassen. Fertig!

Das Glattleder und Anilinleder (naturbelassen oder Nappaleder) dagegen lasst sich erfolgreich nass reinigen. Die einfachste und effektivste Methode Ihr Garnitur zu putzen, sind: ein lauwarmes Wasser, eine normale Seife und Baumwolltuch. Die Seife sollte man in Wasser auflösen, und mit dem feuchten Tauch das Leder wischen. Zur Lederreinigung verwendet man nur abgekochte und am besten destilliertes Wasser, ansonsten können die unschöne Kalkflecken entstehen.

Nach dem Reinigung sollten Sie das Leder einfetten, alle Pflanzen- und Tieröle wirken sehr schädlich auf Ihr Möbel, deshalb auf Verwendung von Babylotion oder Speiseöl soll man verzichten. Für Ledermobel sind ein synthetisches Lederfett oder Lederpflegelotion geeignet.

Wenn Sie eine lange Lebensdauer Ihren Ledermobel ermöglichen mochten, sollen Sie diese einfache Regel beachten. Dennoch muss es auch gesagt werden, dass solche Möbeln sollen nicht auf die direkte Sonne stehen, weil sie ausbleichen und vertrocknen können.

Empfehlenswert sind die spezielle, synthetische Lederpflegemittel, in den Drogerien sind auch Feuchttücher zum Lederpflege erhältlich. Sie sind sehr behilflich wenn man mit keiner Zeit für gründliche Reinigung verfügt, man muss beachten, dass die Feuchttücher können nicht die Reinigung ersetzen.

Wenn Sie Ihr Ledergarnitur auf oben genannte Art und Weise behandeln werden ,ist es ganz sicher, dass Sie eine vieljährige Freude an diesen Gegenständen genießen werden.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>